Ob groß oder klein und ganz gleich welchen Alters, Sie sehen, den Urlaubern steht im Frühling, im Sommer und im Herbst ein reichhaltiges Angebot zur Auswahl. An Annehmlichkeiten mangelt es nicht, so dass eine individuelle und Wetter unabhängige Freizeitgestaltung keinerlei Wünsche offen lassen sollte. In staubfreier Luft und fernab lautem Verkehr ist das Achental wahrlich eine harmonische und gleichsam atmosphärische Bilderbuchlandschaft; Leckerbissen und Balsam für Körper, Geist und Seele.  

 

 

All diese Dinge sind von März bis meist in den November hinein zu unternehmen. Und hat es dann wirklich diese tristen grauen Tage, so machen Sie es sich in Ihrer Ferienwohnung gemütlich. Drehen Sie die Heizung auf und lesen Sie ein gutes Buch, aus der Gemeinde-Bücherei steht Ihnen eine kostenlos große Auswahl zur Verfügung. Schauen Sie Fernsehen, springen Sie unter die warme Dusche, gönnen Sie sich ein Vollbad (Ferienwohnung "Schlupfwinkel") oder verbringen Sie ganz einfach einen faulen Tag im Bett. 

 

Irgendwann verabschiedet sich der bunteste Herbst, der den Mischwald an den Hängen mit unzähligen Farbschattierungen überdeckt. Stille hält Einzug. Wenn dann langsam die letzten Blätter zu Boden segeln, so fallen die Temperaturen und die Natur schlüpft oftmals über Nacht in ihr nächstes Kleid: Winter! 

 

Gämsen ziehen auf ihrer Suche nach Fressbarem durch den meterhohen Schnee talwärts. Obgleich diese Tiere auf die widrigen Bedingungen angepasst sind, kämpfen sie dennoch mit der Kälte.  

 

Doch auch die Wintersonne kann wärmend sein und den Schnee zum Glitzern bringen. Flocken schweben, Eiszapfen funkeln, Bächlein erstarren. Vögel, Hasen, Mäuse und Rehe verzieren Schneeflächen mit geheimnisvollen Spuren. Ob in höheren Lagen oder drunten im Tal, der Winter in den Bergen kann ein Schmankerl sein, zumal Schleching als ausgesprochen schneestabil gilt. Manchmal schneit es binnen 24 Stunden einen halben Meter.

Während im Tal noch der Schatten dominiert, ragt der Geigelstein, von der Morgensonne erleuchtet, mit seiner schneebedeckten Spitze fast majestätisch in den blauen bayrischen Himmel hinein. 

Ja, diese weiße Pracht "hat was" und so wird in und rund um Schleching auch bei knackigem Frostwetter einiges geboten. 

 

Skitourengehen, Rodeln, Eislaufen, Eisstockschießen, Winterwandern sowieso und Pferdeschlittenfahrten. Langlauf-Freunde werden verwöhnt, auf die mehrere gespurte Loipen warten (25 km klassisch, 20 km Skating). Zum Einstieg in die Loipe haben Sie nur etwa 100 Schritte zu tun. Mittwochs und Freitags steht eine etwa 3 km lange Nachtloipe parat, die mit dem Einbruch der Dämmerung bis 20.00 Uhr beleuchtet ist.

 

Für Kinder und Anfänger gibt es in 300 Meter Entfernung den Übungshang "Steinrückenlift". Alpin-Skifahrer und Snowboarder haben nur wenige Minuten mit dem Auto zur Talstation Hochkössen (10 km), zur Winklmoos-Alm / Steinplatte in Reit im Winkl (14 km), nach Aschau / Kampenwand (25 km), nach St. Johann / Tirol (27 km), nach Kitzbühel (36 km), nach Fieberbrunn (38 km) oder nach Scheffau am Wilden Kaiser (41 km). 

Adventszeit ... Weihnachtszeit - die "stade Zeit". Kristallklare Vollmondnächte in flirrend kalter Luft lassen uns träumen. Der Schlechinger Christkindlmarkt ist weit über das Achental hinaus bekannt und zieht seine Besucher jeweils am 2. Advents-Wochenende an. Die Wallfahrtskirche "Maria zu den sieben Linden" in Raiten, dem nordöstlichsten Ortsteil von Schleching, ist ein Hingucker. 

Na, sind Sie ein wenig neugierig geworden? Wenn ja, so würden wir uns gewiss darüber freuen, Ihnen für einen entspannten Urlaub im Chiemgau, im schönen Bayernland eine gepflegte Unterkunft zur Verfügung zu stellen, damit Sie sich recht lange an erlebnisreiche Tage erinnern.

Was wir auf unserer Webseite beschrieben haben, das werden Sie auch vorfinden - versprochen!

Zum Seitenanfang